Marktladen Rieselfeld Freiburg
Bioprodukte direkt im Stadtteilzentrum

Unsere Kundenkarte

Die Kundenkarte ist ein Angebot für unsere BioVielEinkäufer. Die Inhaber/innen der Marktladen-Kundenkarte stellen uns ein Darlehen von 100 € zur Verfügung und zahlen einen  Monatsbetrag von 7,50 €.  Dafür erhalten Sie den Kundenkartenpreis, der im Durchschnitt 13% günstiger ist als der empfohlene Verkaufspreis der Hersteller und Erzeuger. Schon ab ca. 11,50 € wöchentlichem Einkauf lohnt sich die Kundenkarte für Sie. Je mehr Bio Sie einkaufen - umso mehr sparen Sie! 

Die Kundenkarte gilt für den gesamten Haushalt

Unsere Kundenkarte gilt für alle Personen in einem Haushalt. Jede Person kann eine eigene Karte bekommen. Salopp ausgesprochen: Die Karte gilt für eine Herdstelle. Gäste in Ihrem Haushalt können die Kundenkarte ebenfalls nutzen. 

Derzeit haben bereits 550 Haushalte eine Kundenkarte im Marktladen. 

Gehören auch Sie bald dazu? Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie schon bald als neue Kundenkarteninhaber/innen im Marktladen begrüßen dürften!

Die Kundenkarte gilt solange Sie mitmachen möchten

Sobald Sie unser Beitrittsformular ausgefüllt abgegeben haben, gilt für Sie die günstigere Preisstaffel. Ihre Kundenkarten hinterlegen wir am Anfang des folgenden Monats an der Hauptkasse. Das zinslose Darlehen und der Monatsbeitrag wird ebenfalls am Anfang des Folgemonats von uns abgebucht. Die Kundenkarte können Sie jederzeit zum Ende eines Monats schriftlich kündigen. Ihr zinsloses Darlehen überweisen wir Ihnen umgehend zurück. Alle ihre Daten, die wir für die Organisation elektronisch gespeichert haben, werden gelöscht. Mit Ihren Kundenkarten kann nicht weiter eingekauft werden. Gerne können Sie die Karten bei uns zum Recycling abgeben.  

Hier können Sie das Beitrittsformular herunterladen

Beitrittsformular Marktladen
2016_Beitrittsformuar Website.pdf (189.34KB)
Beitrittsformular Marktladen
2016_Beitrittsformuar Website.pdf (189.34KB)


Hintergrund:

 ist jetzt beinahe 10 Jahre her, als wir damit begannen, den Aufbau des Marktladens im Rieselfeld zu planen. Wir wollten von Anfang an ein Ladengeschäft aufbauen, in dem es nicht so anonym zu geht, wie in einem herkömmlichen Supermarkt. Der Marktladen sollte ein Geschäft sein, in dem man sich kennt und mit dem man mehr Verbindung eingeht, als nur an der Kasse das Geld für den Einkauf zu bezahlen. Hier sollten, für alle denen das wichtig ist, Beziehungen zwischen den Erzeugern, dem Händler und dem Verbraucher entstehen können. Vor allem wollten wir aber dazu beitragen, dass unsere Kunden auf die bei uns angebotenen Produkte und deren Herstellungsweise vertrauen können. Pate für unsere Ideen waren die schon damals in einigen Städten bestehenden Mitgliederläden, die uns aus eigener Erfahrung schon immer begeisterten. Diese Läden bieten auf vielen Ebenen Win-Win Situationen für alle Beteiligten und so etwas wollten wir auch im Rieselfeld mit dem Marktladen aufbauen.  

Heute gibt es in Freiburg zwei Läden mit so einem System: 

Der Quartiersladen e.G. im Vauban und den Marktladen im Rieselfeld als GmbH. Wirtschaftlich arbeiten die beide Läden getrennt voneinander. Inhaltlich liegen sie aber auf einer Wellenlänge.

Bäuerliche & handwerkliche Qualitäten und Strukturen, regionale Bezüge und ausgeprägte Kreislaufwirtschaft, finanzielle Verflechtungen kennzeichnen heute die vielschichtigen Beziehungen der Bioakteure und Verbraucher untereinander.  


Dies ist ein großer Erfolg: Und wir machen auf dem Weg weiter – Bio kann die Welt ernähren!